Interview des Monats – mit Vera von Nicest things

SONY DSC


Juhui heute fr
eue ich mich ganz besonders auf das Interview des Monats. Denn Vera durfte ich vor einigen Tagen  sogar ganz persönlich kennenlernen. Denn wie viele andre war auch sie auf der BLOGST13 in Essen mit  dabei. Schon lange verfolge ich ihren Blog Nicest things und ja – es sind wirklich einfach total die schönen Dinge  die sie zeigt.
 Aber seht und lest selbst.

 Liebe Vera, erzähl uns ein wenig über dich
Oh, gleich die  schwerste Frage zu Anfang 😉 Okay, also eigentlich habe ich Medizin studiert, nach dem  Staatsexamen zog es mich  dann aber doch in den kreativen Bereich und im Moment bin ich selbständig als freie  Fotografin und Stylistin.  Arbeit und Freizeit verschwimmen daher ein wenig, da ich auch privat sehr gerne  fotografiere und dekoriere.  Wenn ich mal wirklich abschalten will, dann gehe ich einfach raus in die Natur,  zusammen mit meinem Männchen,  oder wir laden Freunde ein und verbringen den Abend mit Kochen und  Erzählen.

Du lebst in Heidelberg – was  magst du ganz besonders an dieser Stadt und was sollte man sich dort auf jeden Fall anschaun?
Ich liebe Heidelberg. Das Tolle daran ist (zumindest für mich) dass Heidelberg das perfekte Maß bei allem hat: Nicht zu klein – man findet alles, was man sich von einer Stadt wünscht – und nicht zu groß, im Sinne einer unpersönlichen, stressigen Großstadt. Die Bausubstanz ist wunderschön, die Lage auch… Heidelberg strahlt für mich einfach Gemütlichkeit aus und hat trotzdem Stil. Was man sich auf jeden Fall anschauen sollte: Toll, wenn auch ein Touristenklassiker, ist der Blick vom Philosophenweg aus auf die „romantische Triade“ von Neckar, Schloss und Alter Brücke. Abseits der gängigen Touriwege liebe ich Neuenheim und die Weststadt für ihre schöne Bausubstanz mit Gründerzeitvillen und kleinen Plätzen mit hübschen Laternen. Und in der Altstadt gibt es viele gemütliche Cafés und Boutiquen…

Deine DIY Ideen sind unglaublich toll. Woher nimmst du all deine Ideen und welche magst du am liebsten?
Dankeschön! Wobei ich dazusagen muss, dass ich das Rad ja nicht neu erfinde (wie es wohl auch die wenigsten von uns tun). Ganz viele Ideen kommen mir immer beim Stöbern auf Pinterest, aber auch in Zeitschriften, auf Blogs oder bei einem Stadtbummel. Der ganze Input nistet sich in meinem Kopf ein und irgendwann kommt dann etwas selbst Zusammengewürfeltes dabei raus. Mein liebstes DIY ist die Holzkugellampe  die nach wie vor ihr Plätzchen auf unserer Konsole hat. Ich mag aber auch das selbst bemalte Porzellan, das wird im Moment auch täglich benutzt.
lampe

porzelan Du liebst es deine Wohnung schön einzurichten. Wie oft dekorierst du um und hast du ein paar einfache Tipps und Tricks für uns, wie man einfach eine tolle Atmosphäre schaffen kann?
Ständig. Eigentlich ist unsere Wohnung immer im Fluss…. hier wird eine Wand neu gestrichen, da ein neues Kleinmöbel aufgestellt und wenn ich in allen Zimmern gewütet habe, dann geht es gerade wieder von vorne los. Eine tolle Atmosphäre kann man manchmal einfach dadurch schaffen, dass man etwas wegnimmt – statt die Wohnung mit allerlei Deko vollzustellen, sich lieber auf einige wenige Lieblingsstücke konzentroieren, die untereinander und mit der restlichen Einrichtung harmonieren. Manches wirkt erst dadurch, dass man ihm Raum zum Wirken gibt. Einfach, oder? Und teuer ist es auch nicht 😉
Deine Fotos sind allesamt wunderschön. Seit wann fotografierst du und hast du dir alles selbst beigebracht?
Vielen lieben Dank. Ich habe zwar schon als Kind meine rosafarbene Konica geliebt, aber so richtig kam das erst mit dem Blog. Und ja, ich habe es mir selbst beigebracht. Es gibt im Internet tolle Tutorials und Anleitungen, und dann ist das Wichtigste: Immer wieder üben.
vera vera1

Bloggen ist nicht alles. Was sind dir die wichtigsten Dinge im Leben? Und weshalb?
Das Wichtigste ist mir natürlich das Übliche wie meine Familie, mein Partner und Gesundheit. Wenn das alles stimmt, könnte ich auf Erfolg im Job und einen großen Freundeskreis durchaus auch verzichten. Kleinere Dinge, die mir aber auch recht wichtig sind, sind ein schönes Zuhause und Ruhe im Leben. Ich brauche zwischendurch immer wieder Phasen zum Regenerieren, in denen ich ganz für mich sein und einfach mal nur die Wand anstarren kann.
Bis Weihnachten ist es nicht mehr lang. Hast du eine schöne Weihnachtsidee für uns und was hast du für die nächsten Wochen geplant?
Im Moment bin ich ja sehr begeistert von den Papierdiamanten von
, die sich bestimmt auch wunderbar als Adventskalender oder Christbaumschmuck machen würden. In den nächsten Wochen werde ich mir dann noch ein paar Sterne aus groben Ästen basteln und ein Pfefferkuchenhaus backen!
vera2

Liebe Vera, ich danke dir sehr für dieses tolle Interview und freue mich auf viele weitere wunderschöne Posts von dir !!!
Und dir wünsche ich weiterhin ganz viel Freude bei allem was du tust.
Ich hoffe ihr habt euch über dieses Interview genauso gefreut wie ich – egal ob ihr Vera und ihren Blog schon kanntet oder nicht.
Lots of Love
eure Dani

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Interview des Monats – mit Vera von Nicest things

  1. Leider habe ich es noch nicht vollbracht, Vera persönlich kennenzulernen, aber ich bin ein großer Fan ihrer Kreationen und auch ihrer Fotos – zum Verlieben. Ihr bemaltes Geschirr erinnert mich an Orla Kiely, die ich sehr verehre. Wir sind damit auf jeden Fall zum Tee verabredet, sobald wir uns im „realen“ Leben einmal treffen.
    Schönes Interview, das Du mit ihr gemacht hast. ❤

Ich freu mich über ein paar Worte von dir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s