Und heute kommt der Osterhase – süßes last minute DIY mit/ für die Kleinen

Vielleicht wisst ihr es. Vielleicht auch nicht.
Ich bin Erzieherin, arbeite in einer Kita und bin dort die Leitung einer Krippegruppe.
Mit den ganz Kleinen kann man leider noch nicht wirklich arg viel basteln.
Bzw. man kann schon – aber wenn man alles schön und perfekt haben will dann nicht.
Meine Kollegin und ich haben da aber was ganz tolles entdeckt und haben es mit unseren kleinen Hüpfern nun schon öfter gemacht.
Handabdrücke.
Ob Handabdrücke als Schmetterlingsflügel auf unsere Vorhänge, Fingertupfen als Blätter oder die Hand als Elefant. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
Und als die Kinder letzte Woche ihren Mittagsschlaf hielten haben wir uns auch ein wenig die Hände vollgepinselt und gedruckt.
Das kam dabei heraus. (Alle Fotos in diesem Post wurden mit meinem Handy gemacht)
aWas ihr dafür braucht
Papier – Farbe je nach Wunsch – ich habe grün und blau benutzt (für das Gras und den Himmel)
Fingerfarbe oder Wasserfarbe – braun, orange, blau und Deckweiss
grüne Wolle
Bast
einen schwarzen Stift
Kleber
bUnd ich glaube was ihr dann tun müsst ist völlig klar.
Pinselt eure Hand ein und los gehts mit dem Hasen drucken. Zeige und Mittelfinger schön zusammenlassen, ebenso den Ring und den Kleinenfinger. Wenn die Farbe trocken ist ein Gesicht draufmalen und mit dem Bast die Haare basteln und draufkleben.
Für die Karotten habe ich 3 Fingerabdrücke untereinander gemacht und jeweils 3 kleine Stücke Wolle drüber geklebt.
Und genau das kann man auch mit den kleinen Rabauken machen. Da muss man meistens nur die Fingerchen ein bisschen so hinbiegen wie man es braucht 😉
Und wer nun noch ein ganz fixes Osterkörbchen braucht, weil die Kleinen ja auch ein Nestchen suchen wollen das der Haste versteckt hat, für den hab ich auch was ganz einfaches.
IMG_1340Ihr braucht hierfür einfach nur
Pappteller
Kordel oder Wolle
Stifte
Locher
Nun locht ihr in regelmäßigen Abständen Löcher in den Rand des Papptellers und schneidet den Teller danach gleichmäßig ein – so das das Loch in der Mitte einer „Lasche“ ist.
IMG_1351Nun fangt ihr an den Faden durchzufädeln. Von vorne nach hinten und von hinten nach vorne – immer abwechselnd.
Wenn ihr einmal drumherum gefädelt habt, zieht ihr an beiden Fadenenden und der Teller wird zu einer Schale.
Knoten rein – Häschen reinmalen – fertig.
Jetzt muss das Körbchen nurnoch gefüllt werden.
IMG_1348

So ihr Häschen, ich wünsch euch wirklich ganz tolle Ostern und einen gesegneten Karfreitag !
Gibt´s Fisch?

 

 

Advertisements

Ich freu mich über ein paar Worte von dir

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s