Das Fräulein ist umgezogen

Nun ist es also soweit.
Hiermit verabschiede ich mich von hier.
Denn ich bin umgezogen. Das neue Haus wird auch von wordpress unterstützt, aber ist viel größer und toller.
Ehrlich.
Ich würde mich freuen, wenn ihr vorbeischaut, mit umzieht und mich ganz oft besucht.
Und zwar hier

Frl_Weiss_Korr_ballon_finish-2

 

www.frlweiss.de

Also – tschüss und bis bald !!!
1000 Küsschen
eure Dani

 

Spätes Mittwochsfilmchen für alle werdenden Mütter und den Rest der Welt

Bevor ich mich gleich auf´s Sofa der Nachbarn schmeiße und Trash – TV schaue, kommen hier noch ein paar Mittwochsfilmchen.
Diese sind für alle, die etwas zum Lachen brauchen und ganz besonders für alle werdenden Mamas.
Ich wünsche euch auf jeden Fall viele wunderbare Momente mit euren Kleinen!

Und bitte bitte macht dass hier auch 😉

Habt einen wunderbaren Abend
ob mit Kindern oder ohne.
Eure Dani

 

Sei kreativ und wieso es hier mal drunter und drüber geht und noch ein kleines Sonntagssüppchen

Ja, ihr dürft mit mir schimpfen und heimlich denken „oh man kann die ihre Posts denn nicht mal besser planen“
denn so ist es wirklich.
Ich versuche es immer wieder, schreib mir brav auf was ich wann posten möchte und wann ich es vorbereite – aber immer wieder kommt etwas dazwischen und wisst ihr was, dass ist gut so.
Ich möchte diesen Blog führen, weil es mir Spaß macht immer wieder etwas kleines hier zu zeigen und mit euch zu teilen, aber ich verdiene durch den Blog kein Geld oder bin darauf erpicht dadurch berühmt zu werden.
Und die Dinge, die im wahren Leben passieren sind mir einfach wichtiger als jeden Sonntag ein Süppchen zu posten oder Mittwochs ein Filmchen oder oder. Wenn ich es schaffe, freue ich mich und wenn nicht, dann ist auch ok.
Und weil gerade soviel anderes passiert kommt der Post zu Katjas und meinem sei kreativ Projekt auch erst heute.

Katja gab Filz als Material vor und so kaufte ich vor ein paar Tagen erstmal Filz in verschiedenen Farben und war so happy als ich diese Girlande dann gestern Abend genäht habe.
1

Gleichzeitig habe ich gestern auch endlich mal angefangen meine kreative Ecke einzurichten. Und dort hängt die hübsche Girlande nun auch.
Schon lange wollte ich es mir etwas schöner machen, denn wenn alles gut aussieht und man weiß wo seine ganzen Materialien sind, macht das werkeln, basteln und kreativ sein doch viel mehr Spaß.
2

Für so eine hübsche Girlande benötigt ihr
Filz in verschiedenen Farben aus dem ihr ca. 30 Kreise ausschneidet
Größe, Farbe usw bestimmt ihr selbst.
Dann näht ihr die Kreise einfach zusammen. Dass geht schneller als man denkt und sieht so toll aus wenn es fertig ist.
3

4

Habt ihr schon einmal etwas aus Filz gemacht? Wenn ja, was war es?
Katja hat dieses hübsche Melonen – Portemonnaie gezaubert. wunderhübsch !
Caro von Sonnengedanken hat übrigens auch bei unsrer kreativen Runde mitgemacht und ein cooles Lesezeichen aus Filz genäht – schaut mal bei ihr rein.

Nun bin ich also wieder dran der lieben Katja und euch etwas vorzugeben. Also gut.
In der kommenden Runde soll etwas aus eurem „Hausmüll“ entstehen.
Egal ob aus Plastikflaschen, Bananenschale oder einem alten Gürtel.
Eurer Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Ich bin gespannt.

So und nun hab ich sogar noch etwas für euch.
Und zwar ein schnelles Rezept für ein Sonntagssüppchen.
Ein wirklich tolles  Foto des Süppchens gibt es nicht, nur dieses Instagramfoto.
Wieso – weil diese Suppe 1. nicht sehr fotogen ist und wir 2.einen riesen Hunger hatten.
10576120_840996855919462_669704910_n
Ja – sieht nicht so lecker aus – hab ich euch ja gesagt 😉

Aber schmeckt dafür umso besser.
Eierflöckle – Suppe gab es bei uns Daheim immer wieder.
Sie schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch innerhalb von ein paar Minuten fertig.
Dass schaffen sogar die schlechtesten Hausfrauen.
Für 2 Personen braucht ihr
5 Eier
1 Karotte
etwas Sellerie
eine Hand voll frischer Petersilie
eine Hand voll frischer Basilikum
500ml Gemüsebrühe

Die Karotte, Sellerie, Petersilie und Basilikum in sehr kleine Stücke schneiden und in der Gemüsebrühe zum Kochen bringen.
Ca. 5 Minuten köcheln lassen.
Die Eier aufschlagen und verquirlen und in die Brühe geben und mit der Gabel gut rumrühren.
Das Ganze kurz aufkochen lassen und servieren.
Lekki lekki sag ich euch.

Tausend Küsschen,
eure Dani

Sei kreativ and the real life

Hallöchen ihr Lieben,

eigentlich sollte hier jetzt ein Beitrag zu Katjas und meiner „Sei kreativ“ challenge sein – aber im wahren Leben läuft gerade soviel.
Besuch in Hamburg, Geburtstagsvorbereitungen, einfach genießen und leben, dass ich bisher noch nicht dazu gekommen bin.
Aber der Beitrag kommt auf jeden Fall noch.

Katja hat Filz als Material vorgegeben und bei mylittleday könnt ihr schon ein Ergebnis sehen.
cupcake-birthday-cardc2a9mylittleday-1
Ich finde die Karte wunderschön !!!

Ich geh dann mal Filz kaufen und jede Menge Zeugs für meinen Geburtstag den ich morgen feier.
Küsschen
eure Dani

Heute gibt´s ein russisches Süppchen und ein wenig über mich

Wusstet ihr eigentlich, dass ich russisches Blut in mir habe.
Mein Vater ist Russlanddeutscher und somit bin ich – meiner Meinung nach – 1/4 Russe.
Dass ist zwar nur ein klitzekleines bisschen russisches Blut das durch mich fließt, aber das genügt um so einige russische Gerichte sehr zu lieben.
Wieso erzähle ich euch so etwas fragt ihr euch? Weil es heute 1. eine typisch russische Suppe für euch gibt und weil ich euch 2. etwas mehr von mir erzählen möchte.  Immer wieder gibt es hier Rezepte und andere Ideen – und ich möchte euch auch ein wenig zeigen, wer genau das Fräulein ist, die hinter all dem steckt.

Aber was ganz wichtiges hab ich ja vergessen. Für alle die es noch nicht wissen
WIR SIND WELTMEISTER!
Meine Welt hat sich zwar dadurch nicht verändert, aber man freut sich natürlich trotzdem mit.
Und genau deshalb gibt es das Sonntagssüppchen auch erst heute – weil es am Sonntag ja eh niemanden interessiert hätte und gestern waren alle noch viel zu müde zum Lesen.
2
Für 4-5 Personen braucht ihr folgende Zutaten
700g Rindfleisch
1/2 Weißkohl
2 frische rote Beete
2 Karotten
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
4-5 m.-große Kartoffeln
4 Lorbeerblätter
1 Becher Schmand
Öl
Salz und Pfeffer

11. 700g Rind abwaschen, abtupfen und mit ca. 3-4 Liter kaltem Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.
Auf mittlere Hitze stellen und den Schaum an der Oberfläche sofort abschöpfen und entsorgen. Etwas Salz hinzugeben  und das ganze für eine Stunde köcheln lassen.

2. Rote Beete, Kartoffeln und Kartoffen schälen und in Streifen schneiden – Zeigenfinger-länge und Breite. Zur Seite stellen.
Den Kohl in dünne feine Streifen schneiden – abwaschen und mit der feingeschnittenen Zwiebel und dem Knoblauch in einen großen Topf mit Öl geben und gut andünsten.
Nach und nach das restliche Gemüse dazugeben und kurz mitdünsten.

3. Das gare Fleisch aus dem Sud nehmen, in mundgerecht Stücke schneiden und zur Seite stellen.
Den Sud zum Gemüse geben und das ganze ca. 45 Minuten köcheln bis alles Gemüse gar ist.

4. Am Ende das Fleisch hinzugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Serviert wird die Suppe mit einem großen Klecks Schmand. Denn ihr müsst wissen, Russen essen zu ALLEM Schmand.
Ob in der Suppe, am Gurkensalat, mit Pelmeni oder oder. Mit Schmand schmeckt nämlich fast alles gut.
Am besten schmeckt der Borsch oder auch Borschtsch genannt aber dann, wenn er schön durchgezogen ist – also am nächsten Tag oder sogar zwei Tage später.
3

Ich koche immer einen riesen Topf und wir essen dann zwei Tage nur Suppe. Aber sie ist wirklich super lecker.
Meine Schwiegermutter ist übrigens auch Russlanddeutsche und fast immer wenn wir bei ihr sind gibt es Borsch.
Und trotz ihrer jahrelangen Übung und ihrem Können hat mich Mister R. zum Himmel hoch gelobt als ich meinen ersten Borsch gekocht habe und sogar gemeint „Der schmeckt besser wie der von meiner Mama!“
Yay – ihr könnt euch garnicht glauben wie sehr ich mich darüber gefreut habe. Sehr sehr sehr habe ich mich darüber gefreut.

Was für Blut noch zu in mir fließt und wann ich mein erstes Mal hatte erfahrt ihr bald.
Also – stay online.
Küsschen,
eure Dani

 

 

 

You can make me happy with…

Bald isses soweit und das Fräulein Weiss – also ich – werde ein Jahr älter. Mama mia – ich gehe auf die 30 zu.
Naja also, vier Jahre habe ich bis dahin noch. Aber die gehen schneller  rum als man denkt.
Dieses Jahr wird ein bisschen gefeiert. Ich freue mich schon sehr auf´s Feiern mit lieben Freunden, Grillen und Eis essen.
Und auch wenn man  auf die Frage „Was wünscht du dir“ immer antwortet „Eigentlich nichts“ und auch wenn man eigentlich nichts wirklich braucht, freut man sich trotzdem über ein paar schöne Dinge.
Und deshalb gibt es dieses Jahr auch eine kleine Wunschliste auf Amazon.
Und zu finden sind dort folgende Dinge.

1404321155-809

Den Ring wünsche ich mir – weil ich meinen Ehering ja verloren habe und gerne einen kleinen, hübschen, billigen Ersatz hätte bis ich mir irgendwann wieder einen neuen richtigen Ehering leisten kann.  

 

 

1 Bald geht mein Blog mit der eigenen Domain online. Damit es da dann organisierter weitergeht wäre dieser hübsche Blogplanner genau richtig. Und um wichtige Termine nicht zu vergessen sollte auch so ein toller Wandkalender auf der Wunschliste nicht fehlen. 2 Dieser tolle Hausordnungsprint ist schon super lange auf meiner Herzens – Wunschliste. So toll Und die beiden Prints links sind ja wohl auch der Knaller. Eigentlich hätte ich mir nur Prints wünschen sollen. 3 Ein paar Küchenhelfer fehlen mir auch noch. Zum Beispiel dieser tolle Mixer und diese Limettenpresse. Und ob ich den kleinen tollen Yolk-fish wirklich brauche ist fraglich, aber geil ist er auf jeden Fall.
Auf der Wunschliste sind natürlich noch ein paar andere Dinge – und falls ihr´s noch nicht wisst – man kann all die hübschen Teile die man bei dawanda findet nun auch auf seine Amazonwunschliste setzen lassen. Dass ist super und erleichtert so einiges.
Was wünscht ihr euch zu eurem nächsten Geburtstag und macht ihr auch immer eine kleine Wunschliste oder lasst ihr euch einfach überraschen?

Küsschen, eure Dani

Byebye june – hello Juli. 4 days later – thats ok

Es ist Juli. Mein Lieblingsmonat!
Warum? Na – es ist Sommer, die Sonne scheint meistens, man kann an den Baggersee fahren und ich habe Geburtstag.
Jaha – die Partyplanung läuft und der Blog spürt dass natürlich auch.
Aber so kann es ja nicht weitergehen, deshalb gibt´s heute mal wieder ein kleiner Instagram Rückblick von Juni.
Let´s take a look.

erdbeeren

Es wurden Erdbeeren gepflückt und daraus viele Gläser Marmelade gekocht. Hmmm, wenn dass mal nicht eines der besten Dinge am Sommer ist.
glasIch habe einen neuen Hashtag eingeführt #theworldinaglas und könnte ständig solche Bilder machen. Einfach toll.

urban

Unter die Urbanjunggleblogger bin ich auch gegangen. Zumindest mit ein paar Bildchen. Und die letzte Woche wurden ein paar Pflanzen gekauft – mal schaun was dabei rauskommt.
flowerNatürlich wurden auch ein paar Blümchen gepflückt. Hach – ich liebe Feldblumen – einfach wundervoll.

h

 Dann wurde diesen Monat auch dieses tolle Gefäß eingeweiht und schon oft benutzt. Ich habe es bei TK Maxx gekauft und freue mich jeden Tag auf´s Neue daran. Und weil ich stilles Wasser auch in Flaschen abfüllen kann, kommt mir in dieses große Glas  –  oder wie auch immer man es nennt-  nur Infused Water – also Wasser mit Obststücken oder Gruke etc.  Man kann da wirklich alles reinmachen 😉
picknickUnd für´s Picknicken eignet sich der Sommer natürlich auch wunderprächtig. Links nach dem Standesamt der kleinen Schwester – rechts mit vielen tollen Freunden!
tada
Und manchmal war es schon so warm im Juni, dass ich einfach nur im Schlafzimmer lag. Für unsere tolle DIY Kleiderstange kann man HIER übrigens noch abstimmen. Ich danke euch für jedes Stimmchen!
rene Mister R. war den letzten Monat auch zweimal auf Insta zu sehen. Einmal als Goldjunge und einmal beim Carwashing. prostUnd nein, es wurde nicht gesoffen den letzten Monat, sondern einfach das Leben genossen. Mal mit Sekt und mal mit Hugo. Leckerlecker

Im Juli wird es hier hoffentlich nicht ganz so ruhig wie im Juni.
Und wenn doch, dann liegt es daran, dass die eigene Domain im Aufbau ist, mit eigenem Logo usw.
Ihr dürft also gespannt sein – dass bin ich nämlich auch 😉

Was habt ihr im Juli tolles vor?
Küsschen,
eure Dani

 

 

 

 

Ich verrate euch was… ich bin ein Mädchen #Mittwochsfilmchen… Weil ich ein Määäädchen bin

Wie oft hört man den Satz  „Heul doch nicht wie so n Mädchen“.
Ziemlich häufig. Jetzt vielleicht nicht mehr soviel wie noch vor zehn Jahren, aber auch heute verletzt uns dieser Satz.
Wir denken, wir dürfen nicht schwach sein, nicht sensibel sein oder einfach Mädchen sein.
Gestern Morgen habe ich dazu so ein tolles kurzes Video gefunden, dass ich einfach zeigen muss.
Vielleicht kennt ihr es schon, aber ich möchte es euch unbedingt zeigen.
Denn wir sind Mädchen, wir sind Frauen und wir können viele wunderbare Dinge!
Wir dürfen rennen wie Mädchen und weinen wie Mädchen – weil wir Mädchen sind !!! Und dass ist GUT so

Also Mädels da draußen – tut alles was ihr macht wie ein Mädchen !!!

Eure Dani

Etwas Sahne und schon haben wir ein Törtchen – eine neue Runde sei kreativ

Voller Speicher, voller Speicher – dass schwirrt mir seit Tagen im Kopf herum.
Ich kann keine Bilder mehr hochladen weil meine 3GB schon aufgebraucht sind, lösche uralte Beiträge deren Bilder eh nicht so bombe sind um neue Beiträge hochzuladen. Aber bald hat dass ein Ende – denn bald gibt es eine eigene Domain. Yay.
Solange ich an der rumbastel wird es hier aber wohl etwas ruhiger werden. Vielleicht – vielleicht auch nicht. Wir werden sehen.
Aber wünscht mir Glück, dass alles gut klappt und ich nicht die mega Krise kriege.
Heute soll es aber garnicht um vollen Speicherplatz gehen, sondern um die neue Runde sei kreativ von Katja – dem MädchenmitHerz und mir.

Jeden Monat gibt die eine Zutaten oder Materialien vor, aus der die andere und IHR etwas zaubern könnt. Am 25. eines jeden Monats – manchmal auch etwas später – zeigen wir euch auf unseren Blogs was wir daraus gemacht haben und wir freuen uns, wenn ihr eure Ergebnisse ebenfalls mit uns teilt. Über euren Blog oder indem ihr ein Foto an uns mailt !

5

 

Die Zutat für diesen Monat lautet Wassermelone.
Hmmm – nicht sehr einfallsreich denkt ihr jetzt vielleicht. Aber man kann wirklich sehr viel daraus machen.
Aber es sollte schon etwas schönes sein dachte ich mir. Also gibt es heute ein Törtchen.
4 1

Das Törtchen sieht wunderschön aus – und geht ruckzuck.
Ihr braucht dafür
1 Wassermelone
1-2 Becher Sahne – je nach größe der Wassermelone
Kokosraspel
ein paar Beeren

Nun müsst ihr die Wassermelone in Form eines Törtchens schneiden.
Geht garnicht so schwer – nur dass die Flächen gerade sind hat bei mir, trotz Tortenschneider, nicht so gut geklappt. Aber hey – perfektionistisch müssen wir bei dieser Sache nicht werden. Denn mit der Sahne kann man die Unebenheiten etwas ausgleichen.
Also – Melone zurechtschneiden und mit etwas Küchenpapier abtupfen.
Sahne schlagen und um die Melone streichen. Das Melonentörtchen mit Kokosflocken umhüllen und Beeren oder anderes Obst auf das Törtchen setzen.
3

Das Törtchen ist super für eine Sommergrillparty.  Nicht so mächtig, frischgekühlt super lecker und die Gäste werden sicher staunen wenn eine Wassermelone statt eines wirklichen Törtchens zum Vorschein kommt.
2

Nun bin ich mal gespannt was die liebe Katja und ihr aus einer Wassermelone gezaubert habt. Zeigt uns eure Ideen – wir freuen uns.
Gerne dürft ihr euer Ergebniss auch in den nächsten Tagen online stellen. Wann immer ihr mögt.
Einfach zu uns verlinken oder uns euren Link mailen.
1000 Küsschen,
eure Dani

PS.: Den tollen Korb im Hintergrund habe ich auf dem Flohmarkt gekauft. Er dient mir jetzt zur Obstaufbewahrung. Manchmal findet man eben doch hübsche kleine Dinge, wenn man etwas geduldig ist und sucht.

Mein Raumwunder und dein Stimmchen

Hey ihr Lieben,

auf stylefruits.de kann man gerade sein Raumwunder einreichen und tolle Preise gewinnen.
Ich bin mit unserer tollen DIY Garderobe aus zwei Ästen und altem Seil dabei, die ich hier schonmal vor vielen Monaten gezeigt habe.
Wenn ihr ne Sekunde Zeit habt, dann hüpft doch schnell HIER HER und gebt euer Stimmchen für mich ab.
Dass wäre super lieb !

Nicht wundern dass unter dem Foto ein falscher Blogname steht – da ist wohl ein Fehler unterlaufen – der hoffentlich bald behoben wird.
Aber so sieht mein Raumwunder aus.
kleiderstange1 kleiderstange2

Küsschen,
eure Dani