Blogvorstellung #3

Eigentlich ist heute ja Sonntag und wenn Sonntags mal ein Post kommt, dann das Sonntagssüppchen, aber eine kleine Blogvorstellung kann da ja auch nicht schaden. Denn bei dieser Hitze will man am liebsten überhaupt nichts essen, sondern in einer Wanne voller Eiswürfel sitzen und Hugo trinken.
Man ersetze hier bitte das Wort Hugo mit seinem derzeitigem Lieblingsgetränk.

mxxxx

Und weil der Blog von der lieben Tanja einfach so wunderschön toll ist, werden heute nicht mehrere Blogs vorgestellt, sondern nur ihrer.
Tanja lebt ihre Kreativität voll und ganz auf ihrem Blog – mxliving – aus.
Dort zeigt sie tolle DIY Ideen, hübsche Wohnideen und alles, was ihr vor die Linse springt. Und vor ihre Linse hüpfen wirklich immer sehr hübsche Dinge. Ihre Bilder sind super, scharf und mit viel Liebe zum Detail fotografiert und ihre DIY Ideen werden immer wieder in wunderbaren alten Gebäuden in Szene gesetzt.
201403-holz11Tanja mag Dinge, die man möglichst mit geringem Aufwand und wenig Fachkenntnis nachmachen kann.
Und dennoch denke ich bei sovielem „Ach du meine Güte, diese Geduld hätte ich nie“
Habt ihr die weiße gehäkelte Decke auf einem der oberen Bilder gesehen – die ist doch einfach nur atemberaubend toll. Ich bin total verliebt und wünschte ich hätte die Geduld dafür, soetwas auch zu machen.
schmetterling-buchseiten-making-of1Habt ihr Lust bekommen – dann schaut unbedingt mal bei Tanja vorbei. Bei facebook gibt es sie natürlich auch.
Sie wird sich freuen !!!

1000 Küsschen,
euer Fräulein

PS.: Du willst auch, dass dein Blog bei frlweiss vorgestellt wird, dann melde dich sehr gerne bei mir.

Advertisements

Blogvorstellung #2 und wieso das Fräulein Weiss den Freitag kaum erwarten kann.

 

 

Nein, es gibt kein Süppchen heute. Obwohl es diese Woche ein sehr sehr leckeres bei uns Zuhause gab. Aber Zeit zum Fotografieren gab es nicht. Aber das Süppchen war super lecker und wird auf jeden Fall noch hier gezeigt.
Heute ist aber mal wieder Raum und Zeit für ein paar tolle neue Blogs. Und ich hoffe die drei „Mädels“ deren Blogs ich heute vorstelle freuen sich – denn sie warten wirklich schon lange darauf.
Ich freue mich auf jeden Fall, denn es sind mal wieder drei super schöne Blogs die ich euch zeigen darf.
Den Anfang macht Conny  mit ihrem Blog Moment in a Jelly Jar
inajellyjarfertigConny ist Vegetarierin, isst lieber Süßes und ist auf dem Boden geblieben. Und das spiegelt sich in ihrem Blog natürlich wieder.
Es gibt ganz viele tolle Rezepte auf ihrem Blog, in denen meistens Zucker zu finden ist. Manchmal schleicht sich auch ein herzhaftes Gericht in die Runde – das liegt dann an Connys Liebstem der es eher deftig mag.
Besonders an Moment in a Jelly Jar sind die einfachen, bodenständigen Rezepte – denn die sind doch sooft am allerbesten!

Weiter geht´s mit Yvonne und ihrer Konsumbude
konumbudefertigSchon seit Jahren ist der eigenen Blog ein Wunsch von Yvonne und im Rahmen ihrer Abschlussarbeit konnte sie ihn nun umsetzten.
Und ich freue mich für sie, dass es nun endlich geklappt hat, denn sie führt einen ganz tollen Blog mit wunderschönen Fotos.
Mit viel Herz bloggt sie auf Konsumbude über die schönen Dinge des Lebens, das Kochen, das Miteinander und tolle Menschen.
Bald wird es bei Yvonne auch mehr in der Rubrik Nesthäkchen geben, denn in Zukunft wird ihre Tochter mitwirken – ich bin gespannt.

 

 

Den Abschluss macht heute Küchenakrobatin Steffi
küchenakrobatinfertig

Ihr Blog Küchenakrobatin steckt noch in den Babyschuhen. Für Steffi ist ihr Blog eine Plattform ihre Leidenschaft zum Kochen mit anderen zu teilen. Stefii ist Mutter von zwei Kindern und experimentiert gerne in der Küche. Nach Rezept kochen ist nichts für sie und so entstehen viele tolle Kreationen in ihrer Küche.
Steffi hat sich außerdem für den „Paris Food Trip“ beworben – wer für sie voten will HIER gehts lang.
So und ihr wollt nun sicherlich wissen wieso ich so aufgeregt bin und was am Freitag los ist.
Meine Mama und mein Papa kommen. Und ich FREU mich wahnsinnig. Denn wir haben uns seit  8 Monaten nicht mehr gesehen – denn Kenia ist eben ein ganzes Stückchen weg von Deutschland. Sie werden zwar nicht sehr lange im Lande bleiben – aber wir können uns sehen und ich freu mich schon so die beiden in wenigen Tagen mal wieder feste zu drücken ! Meiner Mama zum Geburtstag zu gratulieren und meinem Papa einen dicken Knutscher abzudrücken !!!
So ihr Herzchen, bis dahin wünsche ich euch eine tolle Woche und wir hören uns bald.
Knutschers an euch alle da draußen
eure Dani

Sonntagssüppchen #8 und ehrliche Worte

Tachchen ihr Lieben,

erinnert ihr euch noch an letzten Sonntag? Da habe ich euch vier Sonntagssüppchen Ideen gezeigt.
Unter anderem diese Suppe von Ina.
Und da gerade Bärlauch Saison ist musste ich diese Woche einfach eine Bärlauch Suppe kochen.
Bei mir hüpfte aber noch eine weitere Zutat in den Topf. Und zwar eine Zuchinni.
Aber hier erstmal alle Zutaten auf einen Blick

1 Zwiebel
Ein Bund Bärlauch (ca. 130g)
5 große Kartoffeln
1 Zuchinni
1 Liter Gemüsebrühe
50 ml Sahne
Salz
Pfeffer
2

Die Zwiebel schälen und in einer Pfanne mit der Butter oder Öl  anschwitzen,  bis sie goldgelb ist.
Die Brühe und die geschälten und kleingeschnittenen Kartoffeln und Zuchinni hinzugeben.
Bärlauch waschen und kleinschneiden und ebenfalls in den Topf geben.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und köcheln lassen bis die Kartoffeln weich sind.
Suppe mit einem Pürierstab mixen und zum Schluss die Sahne unterheben.
Nochmals kurz aufkochen lassen und heiß genießen!
Wer mag gibt noch ein paar Cashewkerne dazu – schmeckt super gut!

Wir fanden die Suppe super lecker. Wir, das sind Mister R., ein Freund von uns und ich.
Mister R. war erstmal etwas skeptisch als er diese grüne Suppe im Topf sah, aber gegessen wurde sie trotzdem und für sehr gut empfunden.
3Kocht diese Suppe unbedingt mal nach – es lohnt sich. Und Bärlauch gibt es leider nicht sehr lange. Also los.

Nun fragt ihr euch vielleicht, wo die ehrlichen Worte bleiben. Hier kommen sie.
Ihr habt es sicher schon mitbekommen, dass gerade viele Blogger einen Durchhänger haben.
Irgendwie nicht wirklich zufrieden sind. Ständig davon reden, dass eh keiner ihren Blog liest, ihre  Zahlen nicht sogut sind wie bei anderen usw.
Und ja, ich kenne das auch.
Ich blogge nun schon sehr lange. Als ich angefangen habe zu bloggen kannte ich eigentlich keinen anderen Blog.
Ich schrieb damals noch viele Gedichte und suchte eine Plattform diese anderen Menschen zu zeigen. Das ist nun schon gute 5 Jahre her.
Irgendwann fing ich dann einen anderen Blog an und zeigt jeden Tag ein Foto. Aber ich blieb nicht dran.
Und dann fing ich im April 2012 erneut an. Mit diesem Artikel den ich selbst schon total vergessen habe.
Auch zu dem Zeitpunkt waren mir andere Blogs noch sehr unbekannt. Ich machte mir nicht viele Gedanken, ich schrieb einfach, machte Fotos mit Blitz, machte mir garkeine Gedanken darüber dass Tageslicht viel schöner ist usw….
Ich machte es, weil ICH es wollte, weil es MIR Spaß machte.
Auf die Statistik schaute ich nicht, ich war mit meinem Blog nicht bei facebook, war nicht bei twitter oder Instagram.
Und jetzt…
jetzt ist man traurig wenn niemand kommentiert, wenn man andere Blogger sieht die Erfolg haben ohne Ende, wenn die Zahlen nicht steigen und man denkt „wieso mache ich das ganze überhaupt, es interessiert doch eh keinen“.
Aber hey, das ist doch total egal. Es geht hier nicht um die anderen. Es geht nicht darum irgendwann berühmt zu werden, ein Buch zu schreiben oder 100 Kommentare für eine Bärlauchsuppe zu bekommen.
Es geht um DICH. Darum, dass DU Freude dabei hast zu bloggen.
Es geht darum, DEINE Kreativität auszuleben und sie festzuhalten.
Und ja, dann ist es auch schön wenn man mal darauf angesprochen wird wie toll der Blog ist, es tut gut wenn andere kommentieren und wenn man vielleicht auch mal ne kleine Anfrage bekommt ein Produkt vorzustellen usw.
Aber ihr Lieben, das soll nicht eure Motivation sein !
Auf gar keinen Fall !!! Tut es für EUCH !
Macht euch nicht verrückt und seid nicht frustriert wenn keiner kommentiert.
Und ja, ich predige das hier auch gerade mir selbst.
Schreibt euren Blog weiter. Macht Fotos mit Blitz oder ohne. Bastelt, backt, kocht und näht so wie ihr lustig seid und wenn es mal nicht klappt dann ist es auch egal.
Tut EUCH etwas gutes und stresst euch nicht !
Denn euer Blog macht euch nicht aus. Euer Blog gibt euch nicht euren Wert. Euer Blog ist nicht eure Identität. Zumindest sollte er es nicht sein.
Euer Blog ist euer Blog.
Und DU bist DU. Lebe dein Leben! Genieße es und verbringe viel Zeit mit den Menschen die du liebst und die dich lieben. Denn sie sind diejenigen die die Kraft geben, die dir zeigen wie wertvoll und toll du bist !!!
Lasst euch nicht stressen. Schaut nicht auf eure Zahlen. Tut das, was EUCH gut tut. ❤

Fühlt euch feste gedrückt ihr Lieben !!!
1000 Küsschen gehen heute raus an euch ❤

 

Fragen über Fragen und ein paar Infos über mich !

Anfang des Monats hat mir der liebe Bausparfuchs  das Blogger – Stöckchen zugeworfen.
Was bedeutet das?
Das „Blogstöckchen“ ist eine Blogger-Tradition, bei der sich Blogger gegenseitig „Stöckchen“ in Form von Fragen zuwerfen. Hat man die Fragen auf seinem Blog beantwortet, stellt man anderen Bloggerkollegen wieder neue Fragen.”

Und damit ihr mich ein bisschen besser kennenlernt, werden diese Fragen nun mal beantwortet.

Designerladen oder Flohmarkt?
ohweh, also es ist so. WENN ich was tolles auf dem Flohmarkt finde, dann ist er auch jeden Fall super. Nur leider sind Flohmärkte heutzutage nichtmehr das, was sie einmal waren. Denn auf den derzeitigen Flohmärkten kann man sogar Honig, Duschgel und geklaute Uhren kaufen…
Aber wenn ich was tolles finde freu ich mich immer.

Was macht Dein Zuhause zum wichtigsten Ort der Welt?
Der Mensch mit dem ich hier wohne – mein Mann und die Menschen dir wir gerne zu uns einladen !
Außerdem sind wir gerade dabei, es hier immer gemütlicher und wohnlicher zu gestalten und 100% Liebe in unser trautes Heim zu stecken. I love it !

Wie lässt es sich über guten Geschmack streiten?
WIE lässt es sich über guten Geschmack streiten !?!… Also Geschmack hat man oder man hat keinen. Liegt im Auge des Betrachters würde ich sagen.

Was ist Dein Lieblingsort?
Hm, ich liebe Kenia. Dort bin ich geboren und aufgewachsen und nirgends geht es mir bisher so gut wie dort. Dort bin ich frei und wirklich Daheim !
Was nicht heißt, dass es mir hier nicht gut geht. Denn meine Lieblingsorte sind auch dort, wo ich mit Menschen bin die ich mag !

Was ist Dein Lieblingsmöbelstück?
Uiii, unsere neue Couch und unser Bett. Die muss ich euch GANZ bald mal zeigen!

Gibt es einen Lieblingsblogbeitrag für Dich?
Einen Lieblingsbeitrag habe ich nicht. Manche gefallen mir sehr gut, andere weniger – da denk ich dann manchmal „Oh weh, wieso hast du das damals nochmal gepostet“
Aber auf die zukünftigen freue ich mich sehr – weil ich immer mehr dazulernen darf.

Was ist für Dich auf einem Blog wichtiger? Fotos oder Text?
FOTOS. So oft erwische ich mich, wie ich mir einfach nur all die tollen Fotos anschaue und erst danach anfange zu lesen. Sind die Fotos super schlecht lese ich meistens garnicht. Klingt blöd, ist aber so.

Was treibt Dich an, das Blog zu schreiben?
Ich liebe es einfach. Es ist mein Hobby, lässt mich kreativ bleiben und werden und ist für mich totale Entspannung!
Es ist ne Herzenssache !

Woher bekommst Du die Ideen für das Blog?
Oft sind es irgendwelche Hirngespinste. Aber vieles sauge ich auch aus dem Internet, andren Blogs oder Pinterest etc. auf.

Wie wichtig ist es, andere (Wohn)blogger auch regelmäßig im realen Leben zu treffen?
Ob es wichtig ist oder nicht, darüber lässt sich streiten. Aber es ist SUPER schön !!!
Ich würde so gerne viel öfter tolle Blogger treffen und kennenlernen, nur hier in der Pfalz scheint es nicht wirklich viele zu geben. Falls doch – meldet euch !!!

So und nun bin ich an der Reihe…. eigentlich.
Aber es haben schon soviele Blogger bei solchen Aktionen mitgemacht und ich glaube viele haben einfach keine Lust mehr.
Deshalb werde ich, genau wie Clara (danke für die Idee :-*,  hier nun einfach ein paar Fragen stellen und jeder der mag darf sie beantworten und somit das Stöckchen fangen das ich nun werfe.
1. Was ist euer liebstes Kleidungsstück und wieso?
2. Komödie, Horror, Drama oder Liebesfilm?
3. Backen oder Kochen?
4. Bestes Buch, das ihr je gelesen habt?
5. Wenn heute dein letzter Tag wäre an dem du lebst – was würdest du tun?
6. Sommer oder Winter?
7. Altbau oder neue Wohnung?
8. Lieblingslied?
…..

Habt einen tollen Freitag und denkt dran – bald ist Wochenende !!! Juhui
All my love,
euer Fräulein Weiss

Neues Jahr – neues Glück. Ich bin wieder da

Halli hallo ihr Lieben,

ja, dass Jahr 2014 ist nun schon ganze 8 Tage alt, aber ein FROHES NEUES JAHR darf man auch nach 8 Tagen noch wünschen.
Und genau dass wünsche ich euch !
Ein Jahr voller Freude, Liebe, Hoffnung, bunten Luftballons und Seifenblasen.
Aber weil wir alle wissen, dass nicht immer alles gut läuft wünsche ich euch auch ganz viel Mut, Kraft, Vertrauen und Segen !!!

Ich will euch heute aber nicht nur ein frohes neues Jahr wünschen sondern auch DANKE sagen.
Danke für all eure lieben Kommentare, Danke, dass ihr meinen Blog lest und einfach da seid!

Bald geht es hier wieder los.
Und ich freue mich. Es wird ein paar Veränderungen geben und ich möchte EUCH mehr dabei haben.
Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir schreibt, was ihr hier gerne sehen würdet !!!
Und ich werde versuchen es umzusetzen !

Also – bis bald ihr Zuckerschnuten !!!
Euer Fräulein Weiss

Interview des Monats – mit Vivienne von Piepmatz

Heute freue ich mich ganz besonders über das Interview des Monats – denn vor ein paar Wochen durfte ich Vivienne persönlich kennenlernen – beim Bloggertreffen in Karlsruhe. Und dann ist so ein Interview irgendwie nochmal toller, wenn man die Person hinter dem Blog schon ein bisschen kennt.
vivienne Vivienne bloggt auf Piepmatz und wer ihren Blog noch nicht kennt muss unbedingt reinschaun.
Denn  Vivienne hat es echt drauf. Ihr Blog ist wunderschön, mit sehr viel Liebe gestaltet und allein der  Header  ist einfach mega. Ich liebe ihn !
Aber worüber sie bloggt und was sie sonst noch bewegt erzählt sie euch selbst

Liebe Vivienne – erzähl‘ uns ein wenig von Dir.
Woher kommst Du, was machst Du gerne und woran erkennt man Dich sofort?

Mit meinem Liebsten und meinem rot-getigerten Kater Toulouse lebe ich im Herzen Wiesbadens – meiner Geburts- und Heimatstadt. Wenn ich nicht gerade einen Kuchenteig anrühre oder mich in meiner großen Bastelkiste vergrabe, träume ich von fernen Ländern und plane die nächste Reise. Ich schätze, meine Erkennungsmerkmale sind meine laute Lache (hihi!) und meine roten Bäckchen.

Fräulein Piepmatz ist, wie ich finde, ein total schöner Name für einen Blog – wie kamst Du dazu?
Eigentlich heißt mein Blog nur „Piepmatz“ und ich selbst nenne mich Fräulein Piepmatz, da „Matz“ tatsächlich und wirklich mein Nachname ist. Und da bekommt man so allerlei Spitznamen angedichtet. Mir hat das Wortspiel mit meinem Nachnamen gefallen und der Name ist meiner Meinung nach irgendwie hübsch und witzig und bietet unheimlich viele gestalterische Möglichkeiten (wie man ja auch im Header und dem Piepmatz-Thema seht).

vivi2 vivi

Auf Deinem Blog findet man super viele tolle DIY-Ideen und Rezepte – was/wer inspiriert Dich und was ist Deine Lieblings-DIY-Idee?
Dankeschön! Bei Rezepten sind das meist Koch- und Backmagazine oder natürlich auch Koch- und Backbücher. Manchmal entwickelt sich aber auch eine Idee anhand der Zutaten, die ich in meiner Küche gerade finde.
Bei meinen DIY-Ideen lasse ich mich natürlich von Dingen, die ich bei Pinterest oder auf anderen Blogs sehe, inspirieren. Aber oft schießt mir auch einfach so eine Idee in den Kopf, wenn ich irgendwo etwas sehe – in einem Geschäft, auf dem Flohmarkt oder auch auf der Straße.
Meine Lieblings-DIY-Idee habe ich leider noch nicht verbloggt, aber vielleicht wäre das diese hier – schließlich gehen wir ja mit großen Schritten auf die Vorweihnachtszeit zu und wer noch keine Idee für einen Adventskalender dieses Jahr hat, fühlt sich vielleicht durch meine Idee inspiriert!?

vivi3

Seit wann bloggst Du überhaupt und wieso? Was fasziniert Dich daran und was bedeutet es für Dich?
Ich habe angefangen zu bloggen, kurz nachdem ich über Facebook auf die ersten Blogs dieser Art gestoßen bin Klitzeklein und Dreierlei Liebelei – das war im November 2011. Ich kannte Blogs bis dahin noch gar nicht und war sofort fasziniert und begeistert von dieser Idee. Da ich schon immer schreibe und mich die Faszination an der Fotografie gepackt hat, ist mein Blog für mich eine hervorragende Möglichkeit beides miteinander zu verbinden und eine Menge Spaß dabei zu haben. Außerdem habe ich große Freude darin entdeckt die eigenen vier Wände zu gestalten und für mich und meine Lieben etwas Leckeres zu kochen. Seitdem ich Piepmatz ins Leben gerufen habe, bin ich konstant kreativ, suche ständig nach Inspirationen und Ideen und versuche sie umzusetzen.

Du reist auch ziemlich gerne. Wohin am liebsten und was war bisher deine schönste Reise?
Ich verreise gerne innerhalb Europas – wobei es mein größter Traum ist endlich mal den großen Teich zu überqueren und die USA zu sehen. Oft zieht es mich in den Norden, denn ich mag die Lebensart dort besonders. Meine schönste Reise waren wohl meine Tage in Paris 2008. Es war einfach alles perfekt – das Wetter, die Stadt, die Freunde, mit denen ich dort war. Und meine Reise in das tiefste Schweden vor fast neun Jahren. Da durfte ich Schweden nämlich nicht nur als Touristin kennenlernen, sondern gehörte quasi zu einer halb-schwedischen Familie. Aber natürlich waren auch meine beiden Urlaube in Brügge einfach wunderschön KLICK

vivi4

vivi5

Einen Blog zu haben bedeutet ja nicht nur, Rezepte oder DIY Ideen zu teilen, sondern auch sich mit anderen Bloggern zu vernetzen. Was waren bisher Deine schönsten Erlebnisse mit anderen Bloggern?
Die liebe Lu von HIER hatte mich vor fast genau einem Jahr zu sich nach Potsdam zu einer Advents-Bastel-Party eingeladen –Katha , Anja  und Laura waren auch dabei und wir hatten wirklich tolle Tage zusammen. Aber natürlich auch meine Treffen mit Nadine gehören zu den schönsten Erlebnissen mit Bloggern (Weihnachtsmarkt, Beat Basar, etc.). Und natürlich das Bloggertreffen in Karlsruhe !

Ein besonderes Highlight war natürlich, dass ich meinen diesjährigen Nordfriesland-Urlaub auf Hof Hilligenbohl verbrachte KLICK – der Heimat von Tastesheriff Clara – und sie dort auch kennenlernte. Ich fahre seit meiner Kindheit nach Nordfriesland, da meine Familie dort auch verwurzelt ist. Und als ich auf Instagram Claras wunderschöne Fotos von dem Hof sah, wusste ich sofort, dass wir unseren Sommerurlaub dort verbringen würden.

vivi1

Es ist Herbst – die Blätter fallen, es wird langsam kalt – hast Du eine schöne DIY Idee oder ein tolles Herbstrezept für uns parat?
Ohja! Natürlich darf ein gepflegtes Kürbissüppchen  im Herbst nicht fehlen und als kleine Herbst-DIY-Idee dieser Türkranz aus Filz und Wolle , der es sogar auf den DaWanda-Blog geschafft hat. Juchu!

Suppe1

 

IMG_9724_Kopie

Liebe Vivienne, ich danke dir ganz arg für dieses tolle Interview und freue mich, auf viele weitere schöne, inspirierende, kreative und leckere Posts von dir !
Alles Liebe dir weiterhin!

Und euch allen einen wunderschönen Sonntag!

Euer Fräulein Weiss

 

Interview des Monats – Mit Ina von what Ina loves

Ich liebe ihren Blog! Denn Ina schreibt auf ihrem Blog über alles was sie liebt. Ob super leckere Rezepte, das Leben, schöne Dinge und noch viel mehr.
Ihre Art zu schreiben und ihre Fotos sind wunderschön und sehr motivierend, inspirierend und erfrischend ! DANKE liebe Ina !!!
cityglam5

Liebe Ina, deinen Blog „what Ina loves“ gibt es seit 2009 – was hat dich dazu bewogen einen Blog zu schreiben und was inspiriert dich – es immer weiter zu machen?
Liebe Dani, danke erstmal, dass ich Interview des Monats bei dir werden durfte. Das hat mich sehr gefreut.
Genau ich blogge seit 2009 – anfangs suchte ich nach einer Plattform auf der ich einfach meine Bilder & Grafiken zeigen konnte. Nach und nach wurde dann der Blog immer persönlicher und mein großes Hobby das Backen & Food-Fotografieren kam hinzu. Der Grund warum ich das Interesse an meinem Blog noch nicht verloren habe ist, dass ich mich hier voll kreativ austoben kann. Es ist eine willkommene Abwechslung zum Büroalltag.
cityglam3
Auf deinem Blog kann man fast täglich einen neuen Post lesen – wie schaffst du es täglich etwas neues zu posten und wann bereitest du deine Posts vor?
Viele meiner Posts sind ja Food-Einträge. Ich koche ja eh jeden Abend, da sage ich mir dann oft „Kochen musst du ja eh, dann mach aus dieser Mahlzeit doch einfach was besonderes“. Und so wird Suppe etwas hübsch angerichtet und mit Kräutern dekoriert und schon bekommt ihr einen neuen Soup of the Week-Post.
cityglam2
 Was machst du im wahren Leben und was (außer bloggen 😉 ist deine große Leidenschaft?
Im wahren Leben arbeite ich in einem Maklerbüro und kümmere mich um die Sachbearbeitung. Meine große Leidenschaft ist aber der „Urlaub“, denn da Reise ich viel und gerne. Es gibt nichts schöneres als sich vom bunten Wirrwarr der Großstadt faszinieren zu lassen oder seine Seele am Meer baumeln zu lassen.
 
Du machst wunderschöne Fotos  – was ist dein Tipp für gute Fotos?
Mein Tipp ist: Tageslicht! Fotografieren im dunkeln oder mit Blitz ist so garnicht meins. Am schönsten sehen Bilder aus, wenn sie bei weichem Tageslicht geschossen worden sind. Im Winter ist das natürlich doof, aber da fotografiere ich dann überwiegend am Wochenende.
cityglam1livin9_zpsa605ebb0
Auch deine DIY Ideen und Rezepte sind ganz ganz wunderbar. Was ist dein Lieblingsessen und dein liebstes DIY?

Mein Lieblingsessen ist DIESE Linsensuppe mit Kokos. Ich esse sie entweder wie beschrieben als Suppe oder reduziere die Flüssigkeit und püriere sie nicht und dann habe ich ein Linsencurry.
cityglam4

Als liebsten DIY Post würde ich diesen hier nehmen. Ich liebe es mit Masking Tape zu kleben, Dinge damit zu verschönern, Fähnchen zu basteln…
maskingtape2_zps8059410d

Du bist glücklich verliebt – dass ist wunderschön ! Was macht ihr zwei am liebsten zusammen und was sind eure Pläne für die Zukunft? Gibts da welche ? 😉
Unser großer Plan für die Zukunft (sprich für Ende des Jahres) ist das Zusammenziehen. Nach 4 Jahren Wochenendbeziehung wird das ein großer Schritt für uns beide und ich freue mich jetzt schon wie verrückt auf den Moment wenn wir die Schlüssel unserer gemeinsamen Wohnung haben werden.
 
Du bist außerdem auch noch ein ganz lebensfroher Mensch – woher nimmst du deine Freude?
Ich sehe viele Dinge „nicht so eng“. Klar ärgere ich mich auch oft über Sachen – aber ich sage mir stehts „DU lebst nur einmal – genieß es“. Das Leben ist zu kurz um sich an den Dinge aufzuhalten die schief laufen. Man muss versuchen so viel wie möglich zu Leben & kann auch selbst immer viel dazu beitragen, das Leben etwas bunter, freudiger & süßer zu machen finde ich!
costa12
Liebe Ina, viiielen lieben Dank für das tolle Interview !
Freue mich auf viele weitere schöne Blogeinträge von dir !!!
Und für´s baldige Zusammenziehen und alles andere – ganz viel Freude & Segen!
Die Dani

Things Caro loves

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern – hach, der Frühling ist da !!! Ich hoffe bei euch allen auch! Und falls nicht, dann hab ich einen kleinen Geheimtipp für euch …

Nämlich der Blog meiner kleinen lieben wunderschönen Schwester.

THINGS CARO LOVES

Sie bloggt nicht oft – ABER ich liiiiebe ihre Fotos. Sie hat eine ganz besondere Art zu fotografieren und die Bilder zusammen zu stellen. Irgendwie strahlen sie soviel Ruhe und Liebe aus.

caro2 caro caro1

Schaut ruhig mal bei ihr vorbei – sie freut sich sicherlich sehr 😉

Genießt die Sonne und den Sonntag!
Alles Liebe,
eure Dani