Byebye june – hello Juli. 4 days later – thats ok

Es ist Juli. Mein Lieblingsmonat!
Warum? Na – es ist Sommer, die Sonne scheint meistens, man kann an den Baggersee fahren und ich habe Geburtstag.
Jaha – die Partyplanung läuft und der Blog spürt dass natürlich auch.
Aber so kann es ja nicht weitergehen, deshalb gibt´s heute mal wieder ein kleiner Instagram Rückblick von Juni.
Let´s take a look.

erdbeeren

Es wurden Erdbeeren gepflückt und daraus viele Gläser Marmelade gekocht. Hmmm, wenn dass mal nicht eines der besten Dinge am Sommer ist.
glasIch habe einen neuen Hashtag eingeführt #theworldinaglas und könnte ständig solche Bilder machen. Einfach toll.

urban

Unter die Urbanjunggleblogger bin ich auch gegangen. Zumindest mit ein paar Bildchen. Und die letzte Woche wurden ein paar Pflanzen gekauft – mal schaun was dabei rauskommt.
flowerNatürlich wurden auch ein paar Blümchen gepflückt. Hach – ich liebe Feldblumen – einfach wundervoll.

h

 Dann wurde diesen Monat auch dieses tolle Gefäß eingeweiht und schon oft benutzt. Ich habe es bei TK Maxx gekauft und freue mich jeden Tag auf´s Neue daran. Und weil ich stilles Wasser auch in Flaschen abfüllen kann, kommt mir in dieses große Glas  –  oder wie auch immer man es nennt-  nur Infused Water – also Wasser mit Obststücken oder Gruke etc.  Man kann da wirklich alles reinmachen 😉
picknickUnd für´s Picknicken eignet sich der Sommer natürlich auch wunderprächtig. Links nach dem Standesamt der kleinen Schwester – rechts mit vielen tollen Freunden!
tada
Und manchmal war es schon so warm im Juni, dass ich einfach nur im Schlafzimmer lag. Für unsere tolle DIY Kleiderstange kann man HIER übrigens noch abstimmen. Ich danke euch für jedes Stimmchen!
rene Mister R. war den letzten Monat auch zweimal auf Insta zu sehen. Einmal als Goldjunge und einmal beim Carwashing. prostUnd nein, es wurde nicht gesoffen den letzten Monat, sondern einfach das Leben genossen. Mal mit Sekt und mal mit Hugo. Leckerlecker

Im Juli wird es hier hoffentlich nicht ganz so ruhig wie im Juni.
Und wenn doch, dann liegt es daran, dass die eigene Domain im Aufbau ist, mit eigenem Logo usw.
Ihr dürft also gespannt sein – dass bin ich nämlich auch 😉

Was habt ihr im Juli tolles vor?
Küsschen,
eure Dani

 

 

 

 

Erdbeerherzen von der lieben Liv

Tachchen ihr Lieben. Wie ihr wisst sind es nurnoch wenige Tage und JA, langsam flipp ich hier echt aus.
Ein paar Dinge sind noch zu erledigen, manche Gäste haben sich immer noch nicht 100% angemeldet und statt weniger werden es irgendwie immer mehr Leute. Dabei wollten wir eigtl eine nicht SO große Hochzeit. Naja, aber wir wollen uns nicht beschweren. Dankbar bin ich deshalb umso mehr, dass die liebe Liv von Thank you for eating einen herzigen Gastpost geschrieben hat.

Hallo ihr Lieben Leser des werten Fräulein Weiss!
Mein Name ist Liv und ich blogge heute mal außerhalb von Thank you for eating für euch auf Daniellas wunderbaren Blog!
Als Daniella mich fragte, ob ich nicht Lust hätte, einen kleinen Gastpost anlässlich ihrer baldigen Hochzeit zu schreiben, war ich gleich Feuer und Flamme!
Da ich selber gerade im Umzug stecke und deswegen schon die meisten Küchengeräte verpackt sind, dachte ich mir, ich probiere mal was Neues aus!

Im Internet stößt man oft ja auf wunderbare Ideen und Inspirationen – und für Daniella und René habe ich eine dieser Ideen jetzt mal  in die Tat umgesetzt!

Erdbeerherzen für Danilla & René

Bild 1

Was ihr  braucht
– einen Korb Erdbeeren
– so viele Zahnstocher wie ihr Erdbeeren habt (bei größeren Exemplaren empfehlen sich Schaschlikspieße)
– Schokolade eurer Wahl (ich empfehle Dunkle- oder Vollmilchschokolade, dazu später mehr!)

Wie ihr es macht

1. Wascht und putzt eure Erdbeeren (am besten ganz vorsichtig das Grün abtrennen, damit nicht so viel Erdbeere verloren geht!)
2. Schneidet sie dann in der Mitte durch und spießt sie wie auf dem Bild gezeigt auf.

Bild 2

3. Lasst eure Schokolade schmelzen (am besten überm Wasserbad oder in der Mikrowelle) und überzieht dann eure Erdbeeren damit. Lasst die Erdbeeren fest werden und zieht dann vorsichtig den Holzspieß heraus. Nun könnt ihr sie noch nach Lust und Laune dekorieren!
Anmerkung:
Hierbei muss ich nun leider einige Eingeständnisse machen. Zum einen eignet sich normale weiße Schokolade anscheinend nicht zum Überziehen, denn diese ist nur bei einer Erdbeere etwas geworden, bei allen anderen wurde der Überzug eher matschig, als fest.
Auch rate ich euch, die Erdbeeren lieber mit Schoki zu übergießen, als sie zu tunken – die kleinen Racker rutschen gerne mal vom Spieß 😉
Als letzten Tipp für euch: schaut, dass ihr spitze Erdbeeren beim Kauf bekommt, die haben am Ende eher eine Herzform als runde/dicke!
Nach 2-3 Probeerdbeeren (die danach Opfer meines Naschmundes wurden) hatte ich den Dreh raus – und ich finde, da sie mit ganz viel Liebe für ein Fest der Liebe gemacht wurden, kann man von den klitzekleinen Schönheitsfehlern absehen!

Ich wünsche Daniella und René auf jeden Fall ganz viel Freude und Glück auf ihrem weiteren gemeinsamen Weg! Auf das ihr wundervolle Jahre als glückliche Familie erlebt – und euch in Vertrauen und aufrichtiger Liebe einander zur Seite steht!

Bild 3

Liebe Liv, vielen lieben Dank – die Erdbeerherzchen sind total süß ! Und man erkennt auf jeden Fall, dass es ein Herz geben soll! Und danke für deine lieben Wünsche. Wir freuen uns darüber und wir freuen uns auch darauf, miteinander alt zu werden 😉
Alles Liebe auch dir und thank you for the gastpost ❤

 

Some fruity ice for hot days

Die letzten Tage was es hier unglaublich warm, im Kindergarten haben wir das Planschbecken aufgebaut und Daheim habe ich manchmal kaum bewegt, weil jede Bewegung eine neue Flut von Scheiß verursachte.
Aber wisst ihr was GANZ toll ist. Wir haben einen Kühlschrank geschenkt bekommen.
Nein – keinen der die Milch von selbst nachbestellt wenn sie leer ist oder staubsaugt (so einen sollte man mal erfinden!!! )
Nein – aber einen mit ein wenig mehr Gefrierraum als sein Vorgänger.
YEAH  – jetzt kann ich Eis machen.
Und dass habe ich gleich mal getan diese Woche.
Lecker fruchtiges Eis
ice
Ihr braucht dafür nicht viel, ich habe nur 3 Zutaten genommen und etwas Zuckerwasser – sonst nichts.
ice1

Für 6 kleine Eisförmchen braucht ihr ca 400g Obst.
Für die Spitze des Eises habe ich Trauben und Melone gemixed und durch einen Sieb gestrichen, eingefüllt und für ca. 3 Stunden in die Gefriertruhe getan.
Da Trauben eine der süßesten Obstsorten sind habe ich für die Trauben Melonen Mischung nur sehr wenig Zuckerwasser hinzugegeben.

Für die obere Schicht habe ich Erdbeeren pürriert und etwas mehr Zuckerwasser hinzugegeben. Dass könnt ihr handhaben wie ihr möchtet – je nachdem wie süß ihr das Eis haben möchtet.
Nun die Stieleisbehälter wieder aus dem TK holen und die Erdbeermasse hineinfüllen und das Ganze über Nacht im TK lassen und am nächsten Tag genießen!
ice2

Und wer es noch nicht durchgelesen hat – im neuen SisterMag gibt es auch ganz ganz viele neue Eisrezepte !!! Schaut es euch unbedingt mal an! Ich bin total schockverliebt!

So meine Lieben – habt einen sonnigen, Eis – essenden Samstag!
Bei uns geht es weiter an der Hochzeitsfront.
Ach und übrigens – unser neues Auto ist der Hammer !!! Mister R. ist total verliebt und die Leute gucken schon etwas komisch, wenn so zwei junge Leute mit so einem alten Auto ankommen.
UND ich habe gestern sogar 2 Reifen fast ganz alleine gewechselt und habe nun beschlossen eine Ausbildung zur KFZ mechanikerin zu machen. Was haltet ihr davon?

Eure Dani

Lecker Bakery und eine Torte aus vielen Crepes

Endlich ist sie da – die neue Lecker Bakery. Wir alle haben darauf gewartet und es hat sich gelohnt.
Wow – bevor ich irgendetwas daraus nachbacken kann, gucke ich mir die Zeitschrift erst einmal gefühlte Stunden an. Das Papier ist so toll, lässt sich super anfassen und die Bilder sind unglaublich schön. Die Farben, die Rezepte – man spürt die Liebe  die darin steckt! DANKE an alle die mitwirken ❤

Alle Rezepte sehen so mega lecker aus – aber in eines habe ich mich sofort verliebt und es sofort ausprobiert. Tada – hier ist meine Tour de Crepes
crepes2crepes1Wenn ihr das Bild vergrößert, könnt ihr das Rezept gut lesen.
Oder ihr kauft euch UNBEDINGT selbst die neue Lecker Bakery – nur zu empfehlen!
Es dauert zwar etwas all die Crepes zu backen – aber wenn man den Dreh mal raus hat, klappt es ganz super!
Für mich hätte das ganze etwas süßer sein können – aber die Idee ist einfach super und es sieht einfach auch schön aus. Findet ihr nicht auch?
crepes3IMG_0750crepesWas habt ihr schon schönes gebacken aus der Lecker Bakery?

Ich wünsche euch hiermit einen wundervollen Nachmittag und viel Sonne ❤
Eure Dani

Cake – oder auch die Blümchentorte

Noch total verzaubert von vielen wunderschönen Torten von dieser Seite und schon lange inspiriert durch die liebe Dani von hier  habe ich mir vor ein paar Wochen erstmal schöne Blümchenausstecher bestellt und blaues, sowie weißes Fondant.

Dann wurden erstmal viele viele Blümchen ausgestochen und geformt, gebogen, bliblablub und die standen dann eben ein paar Tage in der Gegend rum.

Dann wurden 4 Tortenböden gekauft, da ich so unglaublich viel   keine Zeit hatte die Böden selbst zu backen und von Lust will hier erstmal keine Rede sein. Dafür wurden aber Erdbeeren selbst gewaschen und sehr schön geschnitten – danke Doro ! Die Ganache habe ich wie immer schon den Abend vorher zubereitet, dann eine Frischkäse -Joghurt – Sahne Mischung gezaubert und los gings.

Die Böden wurden mit Erdbeermarmelade und der Frischkäsemischung bestrichen – dann wurden die schön geschnittenen Erdbeeren ordentlich darauf verteilt 😉  Und drumherum kam dann die Ganache !

Dann wurde das Fondant ausgerollt und über den Kuchen gelegt. Garnicht sooo schwer – aber auch nicht sooo einfach – denn die Ganache kam erstmal an den Seiten raus… sah nicht so lecker aus 😉 Aber – Frau weiß sich zu helfen und putzt ein bisschen weg und legt einfach einen Fondantstreifen um die ganze Torte – tada sieht man nix mehr von all dem Gecklecker – zumindest sogut wie nix.

Dann hab ich noch die Blümchen mit einer Mischung aus Puderzucker und Zitronensaft an die Torte geklebt ( hebt super gut !!!) und fertig ist sie – meine erste Fondant – Blümchen – Erdbeertorte.

Very berry – Post aus meiner Küche

Letzte Woche Donnerstag ist mein Päckchen an die liebe Anne, endlich nach 3 Tagen langer Reise von Landau nach Hamburg – abgekommen. JUHUI – war ich froh, denn ich hatte mir schon Sorgen gemacht.

Ich habe mich schon so auf 

gefreut und das Thema „Very berry“ fand ich einfach toll. Nur was man alles so aus Beeren machen kann – außer Marmelade – war mir bis dahin garnicht klar. Vorallem etwas, was sich auch ein paar Stunden hält und nicht schimmlig, lätschig, unessbar… ankommt, nachdem es halb Deutschland umreist hat.

Also habe ich überlegt und überlegt…. und die liebe Anne, durfte sich über diese leckeren Dinge freun – ob sie lecker waren / sind weiß ich ja nicht 😉 Hoffe aber schon – zumindest mir hats geschmeckt.

Es gab :

Erdbeersirup

Himbeerhagelzucker

Erdbeermarmelade

und Erdbeermuffins

Es hat mir total viel Spaß gemacht zu backen, werkeln, ausprobieren, basteln…. und ich freu mich schon tooootal arg auf das nächste Thema 😉

Rezepte folgen!

Lots of love and sunshine

eure Dani

Erdbeer – Ganache – Torte

Zum Viertelfinalspiel Deutschland gegen Griechenland wollte ich eigentlich erst Fußball Cakepops machen, aber die weiße Kuvertüre wollte nicht ordentlich schmelzen…. da wurden es halt normale – lecker waren sie trotzdem 😉 Und dazu gab es eine Erdbeer – Ganache – Torte mit unglaublich vielen Kalorien – aber wen interessieren schon die kleinen Tierchen die Nachts die Kleidung enger nähen. Dich? NEIN – vergiss es – man MUSS einfach auch mal genießen, leben – TORTE essen.

Hier ist sie also – meine Torte mit viel viel Schokolade und ein bisschen grünem (Fußball – ) rasen 😉

Das Rezept? Naaa – dass kriegt ihr natürlich auch. Habe es ganz frei Schnauze gemacht… also habt Erbarmen 😉

Zutaten

2 oder mehrere Tortenböden (ich habe 2 gekauft – nicht selbst gemacht)

200 g Vollmilch Kuvertüre – Kakao

200 g weiße Kuvertüre

600ml Sahne

Erdbeermarmelade

350 – 500 g Erdbeere

How to  not  do

1. Die Kuvertüre klein hacken und in 2 Schüsseln geben  – weiße Schokolade in eine – dunkle Schokolade in eine andre)

400ml Sahne zum Kochen bringen und je 200ml über die Kuvertüre kippen – kurz umrühren, dann 5 Minuten stehen lassen.

Nun beides ca 5  ( oder 30 – Erklärung folgt )Minuten mit dem Rührgerät bei oberster Stufe rühren.

Ich mache das immer schon einen Tag eher und stelle die Ganache dann in den Kühlschrank – bevor ich sie dann benutze schlage ich sie nochmal ca 10 Minuten, dass eine schöne, dicke cremige Masse entsteht. Falls ihr sie gleich verwenden wollt müsst ihr ca 25 – 30 Minuten rühren.

2. 200 ml Sahne steif schlagen

3. Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden.

4. Den ersten Tortenboden mit dunkle Ganache bestreichen, dann mit weißer,  dann eine Schicht Sahne draufschmieren, wenn man mag eine Schicht Erdbeermarmelade und dann die Erdbeeren schön drauflegen. Dann den zweiten Boden und das Gleiche nochmal.

5. Die Tortenseiten dann mit der restlichen dunklen Ganache bestreichen – tada fertig

ESSEN, oder noch schön in den Kühlschrank stellen und später genießen.

love peace happines and sunshine

Die letzten Wochen hab ich viel gemacht und könnte wohl viiiiiel schreiben

aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte – deshalb hier viele Bilder und nur wenig Worte

Ich habe Erdbeer und Blaubeersirup gemacht, Muttertagsgeschenke für meine 3 lieben Kolleginnen gebastelt, selbst Seife hergestellt, gekocht…. gelebt, geliebt, gelacht 😉

Lecker gebruncht mit 2 ganz lieben Mädels, Fähnchen gebastelt für Lollisticks, den Regen genossen und mich an der Sonne gefreut die nach dem Gewitter wieder da war. Meiner kleinen Schwester ein Geburtstagspäckchen geschickt und viel mehr 😉 Hier alles nochmal in Bildern 😉

um die Bilder in voller Größe zu sehen just klick !